zurück

Der Mensch, das Ideal und sein Leidenspotenzial

Fraumünster Zürich
Preise: Eintritt frei
Daten und Tickets

FORUM – SYMPOSIUM Das „Schöne, Wahre, Gute“ ist uns abhandengekommen, nicht aber das Verlangen danach. Ideale stiften Orientierung und stellen unser Leben unter eine Herausforderung, an der wir wachsen oder scheitern können. Ideale prägen unser Wahrnehmen, Denken und Handeln. Sie schärfen unseren Blick – und machen uns blind. Sie bündeln unsere Gedanken, verdichten und steigern sie – bis hin zum Wahn.

Jedes Ideal hat ein Leidenspotenzial, so wie umgekehrt jedes existentielle Leiden nach einem Ideal verlangt, damit es verstanden oder kompensiert, hingenommen oder überwunden werden kann. Unser soziales Selbst wird geformt von kollektiven Idealen, die uns Abgrenzung ermöglichen und Zugehörigkeit stiften – im empathischen wie im fanatischen Sinne.

Das interdisziplinäre Symposium „Der Mensch, das Ideal und sein Leidenspotenzial“ beschäftigt sich mit der fundamentalen Ambivalenz von Idealen als Quelle und Ausdruck menschlichen Leidens, als Linderungs-, Läuterungs- und Heil(ung)sversprechen.

Veranstalter Sanatorium Kilchberg


ANMELDUNG

Anmeldungen sind noch bis 20.06.2018 unter veranstaltungen@sanatorium-kilchberg.ch möglich. Nicht besetzte Plätze können unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn an Kurzentschlossene vergeben werden.


PROGRAMM

14.00–14.30 Begrüssung und Einführung
Prof. Dr. med. Katja Cattapan und Tobias Ballweg (M.A., Dipl.-Psych.), Sanatorium Kilchberg; Dr. theol. Niklaus Peter, Fraumünster

14.30–15.15 Alles oder nichts - Idealisierung und primitiver Narzissmus
Dr. phil. Wolfgang Schmidbauer, Psychoanalytiker und Schriftsteller, München (D)

15.15–16.00 Heroische Vorbilder. Zur Diskussion um "Werther"- und "Papageno-Effekte"
Prof. Dr. phil. Thomas Macho, Kulturwissenschaftler und Philosoph, Humboldt-Universität Berlin (D), Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften Wien / Kunstuniversität Linz (Ö)

16.00–16.30 Kaffeepause

16.30–17.15 schön normal. Von den Ambivalenzen der Körpergestaltung
Prof. Dr. phil. Paula-Irene Villa, Soziologin, Ludwig-Maximilians-Universität München (D)

17.15–18.00 Nietzsches Ideal: Werde, der du bist
Prof. Dr. phil. Rüdiger Safranski, Philosoph und Schriftsteller, Badenweiler (D)

Informationen

Daten und Tickets

  1. Der Mensch, das Ideal und sein Leidenspotenzial


    Preis: Eintritt frei. Es wird um Anmeldung gebeten unter veranstaltungen@sanatorium-kilchberg.ch

Besetzung / Künstler

Mit Prof. Dr. Rüdiger Safranski | Prof. Dr. Paula-Irene Villa | Prof. Dr. Thomas Macho | Dr. Wolfgang Schmidbauer | Einführung Prof. Dr. Katja Cattapan | Tobias Ballweg | Dr. Niklaus Peter

Ort

Fraumünster Zürich
Münsterhof 2
8001 Zürich

+41 (0)44 211 41 00

www.fraumuenster.ch

Tram 4, 8, 11, 15 bis «Helmhaus»
Tram 2, 4, 6, 7, 8, 9, 11, 13, 17 bis «Paradeplatz»