zurück

«Kopf hoch für ein fulminantes Ende!»

Reaktionen auf die Nachricht der letzten Ausgabe

Hinter den Kulissen

«wow, was für eine krasse Nachricht! Damit hätte ich niemals gerechnet und ich finde es sehrsehr schade! [Ihr] habt eine tolle Energie und dass ich deine Herangehensweise und deine Ideen super toll finde, weisst du ja bereits!»
Simon Jacoby, Verleger und Chefredaktor Tsüri.ch

«Es hat alles so vielversprechend gestartet....bin grad ganz traurig....aber selbstverständlich könnt ihr auf meine Unterstützung zählen.»
Patricia, Heldin

«Jetzt höre ich dies soeben im den Kulturnachrichten - wie schrecklich, ich finde keine Worte...
[...] Kopf hoch für ein fulminantes Ende!»
Evelyne Lohmann-Minka II, Supporterin

«Es tut mir leid für dich und deine MitstreiterInnen, zumal ihr ja nun mit viel Elan ein neues Konzept auf die Beine gestellt habt.»
Jeroen Schrijner, Zürcher Sing-Akademie

«Ich bin erschüttert. Wie schaaaaaaade!
[...]
Alle Einwände, STOP-Rufe und Fragen kommen da nun natürlich zu spät...»
Ursula Zeller, Kuratorin James Joyce Foundation

«Eure Arbeit hat 2019 mit dem Community-Building über persönliche Plattformen und digitale Kanäle Perfektion erreicht. [...] Aufhören wenn es am schönsten ist, ist daher euer gut gewähltes Motto.»
Björn Quellenberg, Leiter Kommunikation Kunsthaus Zürich

«...wenn man dann ständig Geld ranzerren muss, was schwieriger wird in der Kultur, ist das keine gute Basis.
Ich wünsche Dir, Euch noch eine gute 'Abschlussvolte'.»
Eine Freundin der Festspiele